Baltic Digitalagentur - Die Online Marketing Experten.
AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemein


Die folgend aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil der Verträge, die mit der Baltic Digitalagentur abgeschlossen werden. Die von Baltic Digitalagentur zu erbringenden Dienstleistungen erfolgen zu den aufgeführten Bedingungen. Baltic Digitalagentur erbringt für den Vertragspartner Dienstleistungen, um seine Webseite optimal im Netz zu vermarkten.

 

2. Vertragsabschluss


Der Vertrag wird erst rechtsgültig durch das Unterschreiben des jeweiligen Auftragsformulars, alle Angebote sind unverbindlich und bleiben frei. Der Vertragspartner verpflichtet sich Änderungen in seinem Umfeld, wie z.B. Änderungen bezüglich der Firma, Anschrift, Rechtsform etc. umgehend an Baltic Digitalagentur zu übermitteln. Es bedarf der Zustimmung von Baltic Digitalagentur die Rechte auf einen neuen Inhaber bzw. Vertragspartner zu übertragen. Baltic Digitalagentur behält sich vor in einem solchen Fall die vertraglich gesicherten Kosten weiterhin in Rechnung zu stellen. Durch den Vertrag erklärt sich der Vertragspartner mit den AGB der Baltic Digitalagentur für einverstanden und akzeptiert diese.

 

3. Preise


Maßgeblich ist die aktuelle Preisliste von Baltic Digitalagentur vorrangig ist jedoch eine individuelle Angebotsabsprache. Die aktuelle Preisliste bezieht sich auf den Zeitpunkt der Auftragserteilung. Sollte der Vertragspartner vom Auftrag zurücktreten, werden die Monatsbeiträge für die vereinbarte Laufzeit fällig. Unterbeauftragte oder Mitarbeiter der Baltic Digitalagentur sind nicht dazu berechtigt, abweichende Vereinbarungen von den Tarifen, den Leistungsbeschreibungen oder von diesen AGB zu treffen. Eine Ausnahme diesbezüglich ist dann gegeben, sofern durch besondere Aktionen die Abweichungen limitiert sind. Zuzüglich der Kosten für entsprechende monatliche Dienstleistungen der Baltic Digitalagentur,, gemäß dem Auftragsformular, wird eine einmalige Einrichtungsgebühr fällig. Mitarbeiter und/oder Beauftragte der Baltic Digitalagentur können keine von den Leistungsbeschreibungen, Tarifen, sowie von diesen AGB abweichende Vereinbarungen treffen, es sei denn, diese Abweichungen sind durch eine besondere Aktion bzw. ein Angebot limitiert.

 

4. Zahlungen


Die Zahlungsmodalitäten erfolgen per Rechnung. Jedoch kann durch Genehmigung von Baltic Digitalagentur in Ausnahmefällen eine befristete Rechnungszahlung geleistet werden. Fällig wird der anfallende Betrag für die Onpage Optimierung unverzüglich nach Erhalt der Rechnung und Vertragsabschluss und wird durch den Vertragspartner überwiesen. Nach erfolgter Zahlung des Betrages für die Onpage Optimierung, starten die Arbeiten an der Seite des Vertragspartners. Eine monatliche Bearbeitungsgebühr wird jeweils zu Beginn eines Monats fällig. Sollte der Vertragspartner mit bis zu zwei monatlichen Bearbeitungsgebühren in Verzug geraten, so werden ab diesem Zeitpunkt die Kosten für die gesamte Laufzeit des Vertrages fällig. Der Linkaufbau wird nach der dritten Mahnstufe vorerst eingestellt und erst erneut nach Zahlungseingang fortgesetzt. Dafür erfolgt die Rechnungsstellung im Voraus, es sei denn die Rechnungsstellung basiert auf einer individuellen Absprache im Vertrag. Dann ist diese Berechnung als Grundlage für die Rechnung heranzuziehen. Alle Rechnungen sind jeweils unverzüglich und ohne Abzüge zahlbar. Die vereinbarten Dienstleistungen mit der Baltic Digitalagentur werden für den Vertragspartner ausgeführt, sobald der Eingang des Rechnungsbetrages erfolgt ist und die zur Durchführung der Dienstleistung nötigen Daten vorliegen. Änderungen in Bezug auf die Fälligkeit bedürfen der Schriftform. Eine Aufrechnung mit entgegenstehenden Forderungen ist nur dann zulässig, wenn Baltic Digitalagentur diese anerkennt oder diese rechtskräftig bestätigt wurde.


Extra beauftragte oder anfallende Teilleistungen können ebenso in Rechnung gestellt werden. Hier gilt die Zahlung als erfolgt, sobald der Betrag bei der Baltic Digitalagentur eingegangen ist. Sollte der Vertragspartner einer fälligen Zahlung nicht nachkommen, so ist Baltic Digitalagentur zum einen zu einem fristlosen Rücktritt vom Vertrag, sowie zum anderen zur Aussetzung des Vertrages berechtigt. Sollte der Vertragspartner durch fällige Zahlungen in Verzug geraten, so behält sich die Baltic Digitalagentur das Recht vor keine weiteren Dienstleistungen bis zur Begleichung der fälligen Kosten vorzunehmen. Der Rechtsweg bleibt davon unangetastet.

 

5. Daten


Für die Inhalte der zu optimierenden Webseiten ist der Vertragspartner verantwortlich. Die Baltic Digitalagentur, überprüft die Inhalte der Webseite weder dahingehend, ob sie gegen die Rechte Dritter verstößt oder ob sie den Richtlinien einzelner Suchmaschinenbetreiber entsprechen. Sollte die Webseite von Seiten eines Dritten dahingehend abgestraft werden, so liegt dies ausschließlich im Verantwortungsbereich des Vertragspartners. Dazu ist der Vertragspartner nicht nur ausschließlich für die angemeldeten Inhalte seiner Webseite verantwortlich, sondern unter anderem auch zusätzlich für die an die Baltic Digitalagentur gelieferten Informationen bezüglich der zu optimierenden Begriffe, Texte und Keywords. Dies gilt ebenso für den Schutz der Rechte und Freiheiten Dritter, in wettbewerbsrechtlicher, urheberrechtlicher und strafrechtlicher Hinsicht. Ferner gilt dies genauso für die vom Vertragspartner ausgesuchten Keywords, Suchbegriffe und zu optimierenden Begriffe zuzüglich Texte, welche im Rahmen einer Bedarfs – und Konkurrenzanalyse von der Baltic Digitalagentur zurückgehen. Die Verantwortung dieser Inhalte liegt einzig und allein in der Verantwortung des Kunden.

 

6. Datenschutz


Der Vertragspartner erklärt sich damit einverstanden, dass im Rahmen des mit ihm abgeschlossenen Vertrages, Daten über seine Person gespeichert, geändert und/oder gelöscht und im Rahmen der Notwendigkeit an Dritte übermittelt werden dürfen. Dies gilt insbesondere für die Übermittlung von Daten, die für die Anmeldung und/oder Änderung einer Domain in Suchmaschinen, Katalogen und Listen notwendig sind, wobei diese anschließend öffentlich werden können. Für alle anderen Kundendaten verpflichtet sich Baltic Digitalagentur, die Weitergabe an Dritte zu unterlassen.

 

7. Kündigung


Eine Kündigung des Vertrages ist dem Vertragspartner ohne Angaben von Gründen möglich, sofern die Kündigung gemäß des Vertragslaufzeit erfolgt und die Kündigungsfristen eingehalten werden. Diese Kündigung muss der Baltic Digitalagentur als eingeschriebener Brief zugehen, per Fax oder per e-Mail. Die bei Vertragsschluss vereinbarten Konditionen bleiben weiterhin bestehen. Im Gegenzug hat die Baltic Digitalagentur das Recht, bereits laufende Verträge ohne Angabe von Gründen zu kündigen und dies dem Vertragspartner schriftlich auf dem Postwege, e-Mail oder Fax mitzuteilen. Die Kündigungsfrist für 6 Monatsverträge liegt bei 6 Wochen vor der Ablauffrist, 3 Monate vor der Ablauffrist bei 12 Monatsverträgen. Sollte eine Kündigung bei der Baltic Digitalagentur nicht eingehen, so verlängert sich der Vertrag nach Ablauf um weitere 6 oder 12 Monate. Dieses gilt ebenso für mündlich geschlossene Verträge, sobald die erste Rechnung beglichen wurde. Hier beträgt die Kündigungsfrist ebenfalls 3 Monate.

 

8. Urheberrecht


 

Die Verantwortung für den Inhalt seiner Webseite liegt ausschließlich bei dem Vertragspartner. Dies gilt insbesondere mit Hinblick auf ein bestehendes Urheber-, Teledaten-, Jugendschutz-, Presserecht, sowie das Recht am eigenen Bild. Auf alle durch Baltic Digitalagentur erstellten Arbeiten verbleibt ein Urheberrecht bei der Baltic Digitalagentur. Durch die Anmeldung einer Domain für den Vertragspartner auf seinen Namen wird der Baltic Digitalagentur das Recht eingeräumt, im Falle einer Kündigung oder im Zahlungsverzug des Vertragspartners, jederzeit auf den eigenen oder einen dritten Namen zu übertragen oder ferner bei der Registrierungsstelle abzumelden. Die Baltic Digitalagentur darf auf den Kundenseiten einen Vermerk setzen zur Herkunft der Dienstleistung. Das geschieht durch eine Verlinkung im Footer, Quelltext oder im Impressum der Seite.

 

9. Erfüllung und Gewährleistung


Der Kunde trägt die Pflicht nach Auftragsvergabe alle nötigen Zugangsdaten für die Internetpräsenz an Baltic Digitalagentur zu leiten. Gemäß des Vertrages wird mit dem Vertragspartner und der Baltic Digitalagentur eine Optimierung und Eintragung der Webseiten des Kunden in den entsprechenden Suchmaschinen, gemäß dem Dienstleistungsangebot, vereinbart. Eine Garantie für eine Aufnahme der einzelnen Domain in die Suchmaschinen übernimmt Baltic Digitalagentur nicht, da die Aufnahme im Ermessen der Suchmaschinenbetreiber liegt. Ferner wird Baltic Digitalagentur eine Optimierung derjenigen Suchbegriffe in den betreffenden Suchmaschinen und Verzeichnissen vornehmen, die mit dem Vertragspartner zusammen definiert wurden. Laut Vereinbarung erscheinen die ersten sichtbaren Ergebnisse einer Optimierung in circa 3 – 5 Monaten nach der erfolgten Optimierung. Dabei wird jedoch vorausgesetzt, dass von Seiten des Vertragspartners alle relevanten Daten zur Verfügung gestellt wurden. Diese relevanten Daten bezüglich einer Optimierung umfassen die verschiedenen Suchbegriffe und Suchbegriffskombination, die Texte als Textbeschreibungen zu den Suchbegriffen und Suchbegriffskombination, sowie ebenso die Zugriffsdaten auf Webspace des Homepagebetreibers. Im Falle eine Löschung oder Nichtveröffentlichung, welche aus der Folge einer Suchmaschinenrichtlinienübertretung resultiert, der Webseite des Vertragspartners seitens einer oder auch mehrere Suchdienstanbieter, kann Baltic Digitalagentur nicht zur Entschädigung herangezogen werden, da dies einzig im Ermessen der jeweiligen Suchmaschinen liegt. Ferner muss dem Vertragspartner bewusst sein, dass sich die Platzierung seiner Webseite innerhalb der Suchmaschinen ständig ändern kann. Das Ziel der Optimierung durch die Baltic Digitalagentur liegt darin, eine Platzierung auf den vordersten Plätzen der entsprechenden Suchmaschinen hinsichtlich der vorher festgelegten Suchbegriffe zu erreichen. Die Baltic Digitalagentur gewährleistet eine korrekte und gewissenhafte Erfüllung der Dienstleistung unter Berücksichtigung aller Google ethischen Maßnahmen.

Die erstellten Links bleiben solange bestehen, wie der Vertrag seine Laufzeit hat. Sollte der Vertrag beendet werden, werden die Links gelöscht.

 

10. Leistungen


Die Leistungsformen sind schriftlich festzuhalten. Im Falle der Erschwerung oder Unmöglichkeit einer fristgerechten Erfüllung durch die Baltic Digitalagentur, hervorgerufen durch Leistungsverzögerung durch höhere Gewalt oder Störung der Leistung im Sinne von Betriebsstörungen, wie Streik oder ähnlichem, wird beiden Vertragspartnern durch die genannten Ereignisse ein Rücktrittsrecht nach Ablauf von 20 Werktagen nach Terminende eingeräumt. Sofern die Dienstleistung aufgrund der genannten Gründe unmöglich geworden ist, werden die Parteien durch einen Rücktritt von der Verpflichtung zur Vertragserfüllung freigestellt. Im Falle einer Neugestaltung der Interpräsenz ist Baltic Digitalagentur unverzüglich über diese Maßnahme zu informieren. Beinhaltet die neue Internetpräsenz nicht die Optimierungsmaßnahmen, die Baltic Digitalagentur für den Kunden ausgeführt hat, kann die Baltic Digitalagentur diese erneut ausführen oder einen Projektplan zur Umsetzung an den Kunden bzw. der zu betreuenden Online Agentur senden.

 

11. Gewährleistung Verstoß


Eine Gewährleistungsfrist für die von der Baltic Digitalagentur erbrachte Dienstleistung beträgt 6 Monate. Eventuelle Mängelrügen haben sowohl schriftlich, als auch unverzüglich zu erfolgen. Dabei hat der Vertragspartner Fehlermeldungen zu protokollieren und die Mängel detailliert darzulegen. Im Falle einer Mängelbeseitigung hat der Vertragspartner die Baltic Digitalagentur bestmöglich zu unterstützen, indem er vor Beseitigung von Fehlern die Daten, Programme und Datenträger in ihrer Gesamtheit sichert. Die Baltic Digitalagentur haftet aus diesem Grund nicht für den Verlust von Daten oder Programmen. Kann die Baltic Digitalagentur den Mangel nach mehreren Versuchen innerhalb einer gesetzten Nachfrist von 4 Wochen nicht beheben, so ist der Vertragspartner dazu berechtigt, den Vertrag schriftlich und mit sofortiger Wirkung zu kündigen. Dem Vertragspartner entstehen jedoch keine eventuellen Schadensersatzansprüche gegenüber Baltic Digitalagentur. Diese Gewährleistung betrifft ferner nicht solche Fehler oder Mängel, welche durch externe Einflüsse, wie unbefugte Zugriffe über das Internet, Komponenten oder Produkte Dritter, Bedienungsfehler, Computerviren aller Art, Ergänzungen und Änderungen, welche nicht durch Baltic Digitalagentur vorgenommen wurden, Aus- oder Einbauten, andere Manipulationsversuche oder durch Reparaturen hervorgerufen werden. Die Baltic Digitalagentur übernimmt keine Haftung für die Vorgehensweise bezüglich einer Löschung einer Webseite des Vertragspartners innerhalb der Suchmaschinen, da die Suchmaschinenanbieter nach ihren Richtlinien im Rahmen ihres persönlichen Ermessens handeln. Der Vertragspartner versichert gegenüber der Baltic Digitalagentur, dass er ausschließlich seine Internetadresse registrieren und auch optimieren lässt oder von einem Dritten dazu beauftragt wurde und in seinem Einverständnis handelt. Für Schäden an Webseiten von Dritten, kann nicht Baltic Digitalagentur verantwortlich gemacht werden, sondern ausschließlich der Vertragspartner. Die Baltic Digitalagentur kann nicht für Schäden oder Regresszahlungen jeglicher Art herangezogen werden.

 

12. Garantieschein


Unter der festgelegten Anzahl der Suchbegriffe versteht man, die im Vertrag vereinbarte Anzahl der Suchbegriffe und nicht die vereinbarten Suchbegriffe die nach Auftragsabschluss festgelegt werden und durch Baltic Digitalagentur optimiert werden. Von der Anzahl der Suchbegriffe die auf dem Auftragsformular bzw. im Vertrag stehen, garantieren wir 50% zusätzlich auf die erste Ergebnisseite bei Google zu optimieren. Die Suchbegriffe die zusätzlich auf die erste Ergebnisseite bei Google optimiert werden, legt Baltic Digitalagentur fest und nicht der Kunde. Sollten wir es nicht schaffen 50 % von der Anzahl der festgelegten Suchbegriffe auf die erste Ergebnisseite bei Google zu optimieren, erhalten die Kunden die geleisteten Beiträge in Form eines weiteren Vertragsjahres zurück.

 

13. Top10 Ranking


Sollte nur ein Keyword der vereinbarten Keywords unter den Top10 gelistet werden, so verlängert sich die Optimierung kostenfrei um weitere drei Monate und hebt damit eine Rückzahlung um die vereinbarten Monate bis Ende der Verlängerung auf.

 

14. Erfüllungsort


Erfüllungsort für alle vertraglichen und gesetzlichen Ansprüche ist Lübeck.

 

15. Gerichtsstand


Es gilt das deutsche Recht. Auch für den Fall, indem sich der Firmensitz des Vertragspartners im Ausland befindet, er nach Vertragsschluss seinen Sitz oder gewöhnlichen Aufenthalt aus dem Inland verlegt oder seinen Sitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort zum Zeitpunkt einer Klageerhebung nicht bekannt ist, so gilt der Gerichtsstand in Lübeck, Deutschland.

 

16. Schlussbestimmungen


Mögliche Abweichungen von diesem AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Die sich aus dem Vertrag ergebenen Pflichten, welche auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen basieren, gelten auch für die Rechtsnachfolger der Vertragspartner der Baltic Digitalagentur. Sollte in diesen AGB eine Bestimmung nicht wirksam sein, so tangiert diese nicht die übrigen Bestimmungen der Geschäftsbedingungen. Ferner ist die nicht wirksame Bestimmung durch eine Wirksame zu ersetzen, welche dem wirtschaftlichen Zweck der zu ersetzenden Bestimmung am ehesten Rechnung trägt.


Stand: März 2018